Hammerhof mit Jubiläumsbaby und neuem Bullen im Glück

Völlig unerwartet ist am Sonntag im Flachlandwisentgehege ein Wisentmädchen geboren worden. Außerdem sind Jan Preller und Rainer Glunz auf der Suche nach einem neuen Mann für die Bergwisente fündig geworden.

Scherfede. Es ist ein Mädchen, das 198. Kalb in 60 Jahren Wisentgehege, und heute fünf Tage alt. Für Hammerhofchef Jan Preller und Wisentbetreuer Rainer Glunz war die Kleine eine echte Überraschung. Am Sonntagnachmittag hat das Wisentkalb im Gehege am Turm das Licht der Welt erblickt. „Bei der Morgenkontrolle war noch nichts von ihr zu sehen. Bei Wisenten kann man äußerlich kaum erkennen, ob sie trächtig sind oder nicht“, erklärt Jan Preller. Und da der alte Bulle die Herde im vergangenen Jahr verlassen musste, konnte der zeitliche Rahmen, in dem dieses Jahr Nachwuchs erwartet werden darf, relativ genau berechnet werden…

Zum kompletten Artikel: http://www.nw.de